Sie möchten Eltern werden, aber Ihr Wunsch hat sich bislang nicht erfüllt?

 

Diese Situation kennen mehr Paare, als allgemein angenommen wird. Die meisten Paare trifft das völlig unerwartet. Fragen wie „Warum klappt es bei uns nicht?“ können  die Beziehung vor eine Zerreißprobe stellen. Die medizinische Diagnose der Ursachen und das Warten auf die Untersuchungsergebnisse verstärken oft den emotionalen Stress. Ist die medizinische Diagnostik abgeschlossen, kann die psychische Belastung oftmals noch steigen. Wird bei der Partnerin oder dem Partner Unfruchtbarkeit oder Zeugungsunfähigkeit diagnostiziert, können Selbstvorwürfe oder Minderwertigkeits-

gefühle die Folge sein. Hinzu kommen drängende Fragen wie: „Ist die Funktionsstörung therapierbar? Ist die Erfüllung des Kinderwunsches damit doch noch möglich?“ Paare, bei denen es keine eindeutigen medizinischen Befunde gibt, stehen ebenfalls unter großem emotionalen Stress.

 

 

 

 

So kann eine psychosoziale Beratung helfen

Die psychosoziale Beraterin oder der Berater suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen.

Vor, während oder nach einer künstlichen Befruchtung kann eine Beratung entlastend wirken.

Wenn innerhalb der Partnerschaft andere Probleme auftauchen und Sie das Gefühl haben, nicht mehr mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin darüber reden zu können, kann eine Beratung ein Ausgangspunkt zur Lösung Ihres Konflikts sein.

Die Beratung wird je nach Bedarf und Wunsch als Einzel- und/oder  Paarberatung durchgeführt. In der Regel reichen bereits einige Sitzungen, um eine Klärung herbeizuführen.

Da es sich nicht um eine Krankenkassenleistung handelt, bedeutet das, dass die Kosten von den Ratsuchenden getragen werden müssen.

 

Maria Bögge ist durch das Beratungsnetzwerk für Kinderwunsch in Deutschland e.V. zertifizierte Beraterin und verfügt über langjährige Erfahrung von Paaren, deren Kinderwunsch bislang nicht in Erfüllung gegangen ist.

 

Nähere Informationen können Sie der Website www.bkid.de entnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Routenplaner
Start
Ziel

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

 

Zug: Rheine (Bahnhof)

von dort (Bahnhofsvorplatz)

Regionalbus R 80

Richtung Steinfuhrt bis Haltestelle Sassestrasse

von dort 5 Minuten Fußweg

 

oder

 

vom Busbahnhof

(Mathiasstrasse)

 

Stadtbus C 9

bis Haltestelle

Wohnpark Dutum

 

Stadtbus C 10

bis Haltestelle

Goldammerweg

von beiden Bushaltestellen ca. 5 Minuten Fußweg

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bögge Beratung Begleitung Bildung GbR

Anrufen

E-Mail

Anfahrt